> Zurück

Nationen-Cup

Walter Sahra 21.11.2016

Am vergangenen Samstag trafen sich die Kunstradfahren und Radballer der Nationen Deutschland, Österreich und der Schweiz in Hombrechtikon zum letzten Formtest vor der Weltmeisterschaft, welche am Wochenende vom 2.-4. Dezember in der bereits ausverkauften Porsche Arena in Stuttgart stattfindet.  Nathalie Walter, die frisch gebackene Schweizermeisterin, startete in der 1er Konkurrenz als erste. Sie begann die Kür sehr sauber, musste dann aber beim Sprung (Sattel-Lenker) sowie bei einer Pirouette ganz am Schluss das Rad verlassen, was sie einigen Abzug kostete. Weil aber alle, bis auf Viola Brand vom deutschen Team, ebenso Fehler machten, wurde es am Schluss noch spannend um die Vergabe der Punkte. Nathalie konnte mit dieser Leistung 3 Punkte auf das Schweizer Konto verbuchen. Da das Radballteam der Eidgenossen stark aufspielte, konnte das Schweizer Team den Nationen-Cup 2016 mit 32 Punkten hinter Deutschland mit 43 und klar vor Österreich mit 22 Punkten auf dem zweiten Platz abschliessen. All die erzielten Resultate zeigten auf, dass an der WM mit spannenden Wettkämpfen zu rechnen ist und auch für unsere Sportler, wenn alles optimal läuft, die Finalqualifikation drin liegt.