> Zurück

Podestplatz am Swiss-Cup

Walter Sahra 15.04.2019

In Mörschwil fand am Sonntag die zweite Runde des Swiss-Cup im Kunstradfahren statt. Mit am Start waren alle Schüler- und Juniorensportler die sich im Dezember und Januar dazu qualifiziert hatten. Vom Verein Löhningen waren Ranja Gedawy und Emi Tappolet in der Kategorie U13 am Start. Erstmals zeigte Emi die „Sattelstützgrätsche“ die sie neu in ihr Programm eingebaut hatte. Sie konnte diese, wie auch alle anderen Übungen ohne grössere Probleme zeigen und somit zwischenzeitlich die Spitze übernehmen. Nach Emi ging Ranja an den Start. Ihr misslang der letzte Wettkampf, daher war sie motiviert dies an diesem Wettkampf besser zu machen. Sie konnte alle, auch die beiden Übungen, die ihr beim letzten Mal zum Verhängnis wurden, ohne Fehler zeigen. Mit 0.7 Punkten Vorsprung setzte sie sich neu an die Spitze des Klassements. Saskia Seitz, die Fahrerin aus Baar, die eine um 6 Punkte höher bewertete Kür einreichte, gelang nach Ranja eine gute aber nicht genügend gute Fahrt um Ranja von der Spitze zu verdrängen. Sie fiel in der Tagesrangliste noch hinter Emi zurück. Leana Schmid, vom Verein Fürstenland, setzte sich dank einem Schwierigkeitsgrad, der um 20 Punkte höher liegt als der von Ranja, mit einer mit vielen Unsauberkeiten bespickten Fahrt mit nur 5 Punkte Vorsprung an die Spitze. In der Gesamtrangliste siegte die Fürstenländerin vor Ranja und der Baarerin Saskia Seitz. Sehr gute vierte wurde Emi.