> Zurück

zwei Podestplätze beim Niklauspokal

Walter Ruedi 20.12.2019

In Herrliberg fand der traditionelle Niklauspokal statt. Aus unserem Verein starteten drei Sportlerinnen. Maja Werthmüller ging als erste der drei an den Start. Sie zeigte eine schöne Kür mit wenig Abzug. Einzig gegen den Schluss rutsche sie kurz ab der Pedale und musste so zu Boden. Sie belegte den 24. Schlussrang. Emi Tappolet misslang die Sattelstützgrätsche, konnte den Rest aber sauber und ruhig durchfahren. Mit den erzielten 57.89 Punkte setzte sie sich kurzzeitig an die Spitze. Nach ihr startete Ranja Gedawy. Die neue Übung, der Übergang in den Lenkersitzsteiger, konnte sie nicht zeigen und stürzte dabei. Da dadurch auch die Folgeübung fehlte, musste sie viele Abzüge in Kauf nehmen. Mit 54.58 Punkten fiel sie hinter Emi zurück was am Schluss Rang drei war. Da Leana Schmid vom RSV Fürstenland einen deutlich höheren Ausgangswert als unsere beiden Sportlerinnen hatte und die Kür sturzfrei durchfuhr, war es schnell klar, dass sie sie den Wettkampf für sich entscheiden wird. Wie im letzten Jahr hat sich die Sportlerzudsammensetzung nicht verändert, einzig Emi und Ranja lösen sich gegenseitig auf Rang 2 und 3 ab.