> Zurück

Erster Weltcup in der Geschichte des Kunstradfahrens

Walter Sahra 11.02.2018

Am Samstag fand in Prag die erste Runde des neu eingeführten Weltcups im Kunstradfahren statt. Sogar Sportler aus Japan und Spanien sind zu diesem Wettkampf angereist. Aus der Schweiz waren 10 Sportler am Start. Unser Verein war mit Nathalie Walter, Nathalie Steinemann und Irina Christinger an dieser Premiere vertreten. Nathalie Walter konnte Ihr Leistungsniveau noch nicht ganz erreichen und platzierte sich im starken Teilnehmerfeld der 1er Frauen vor der ehemaligen Weltmeisterin aus Österreich auf dem guten 6. Rang. Das Zweier Steinemann / Christinger hat seit dem letzten Wettkampf drei neue Elemente in ihr Programm eingebaut und konnte diese bereits teilweise fehlerfrei präsentieren. Mit dieser Leistung konnten Sie direkt hinter den beiden Paaren aus Deutschland die Bronzemedaille gewinnen. Insgesamt konnte das Schweizer Team einen Sieg und zwei Dritte Ränge feiern. Die weiteren Durchgänge des Weltcups finden im Juni in Heerlen (NL), im August in Hongkong und im November in Erlenbach (D) statt.