> Zurück

Finalqualifikation Swiss-Austria Masters

Walter Sahra 15.10.2017

Im vorarlbergischen Koblach fand am Samstag der Final der Swiss-Austria Masters Serie statt. Dieser Wettkampf zählt zur Qualifikation für die WM Ende November in Dornbirn (AUT) und besteht aus drei Anlässen, wobei bei jedem eine Vorrunde und einen Final durchgeführt werden. In den ersten beiden Wettkampfrunden schaffte es Nathalie Walter vom FRvK Löhningen nicht, den Final zu erreichen. Diesen Samstag startete sie als 6. des Zwischenklassements in den Wettkampf. Sie musste wärend ihrer Kür zwei Mal vom Rad, fuhr den Rest Ihrer Kür aber sauber und ohne grössere Fehler durch. Da ihre stärkste Kontrahentin, die Pfungemerin Seraina Waibel, in der Lenkerstanddrehung bereits nach einer Drehung stürzte und dadurch viele Punkte liegen liess, konnte man bald erahnen, dass es für Nathalie zum erstem Mal in dieser Saison zum Finaleinzug reichen könnte, was sich dann bald bestätigte. Für den Final konnte sie sich dann nochmals Ihre Konzentration 100%ig aufbauen und mit einer fantastischen Kür, ihre alte persönliche Bestleistung von der Schweizermeisterschaft im 2017 um 2 Punkte verbessern. In der Gesamtwertung des Swiss Austria Masters konnte sie noch die Deutsche Corinna Bietham überholen und kam somit auf den guten 5. Schlussrang. Gewonnen wurde die Serie von der Vorarlbergerin Adriana Matthis.   Kommenden Samstag wird als letzter Wettkampf die Eliteschweizermeisterschaft im Hallenradsport (Radbal/Kunstrad) in der Freudegghalle in  Lichtensteig (SG) stattfinden (Wettkampfbeginn ab 10.00 Uhr). Wir drücken Nathalie die Daumen, dass sie den Titel vom letzten Jahr wiederum mit einer hervorragenden Leistung verteidigen kann.